Patenschaften

Die Loreleyschule geht offizielle und nachhaltige Kooperationen mit 12 Betrieben ein

Im Rahmen von Schulpatenschaften arbeitet die Loreleyschule künftig eng mit 12 regionalen Betrieben zusammen, um Ausbildungsreife und Berufsorientierung der Schüler und Schülerinnen zu fördern.
Die neuen Kooperationspartner:

  • Auto Minor e.K.
  • Eaton Industries GmbH
  • Erlenbach Maschinen GmbH
  • Maxeiner Energietechnik GmbH
  • Opticus Brillenmode
  • REWE Nastätten
  • Romantikhotel Schloss Rheinfels
  • St. Vincenzstift gGmbH
  • Volksbank Rhein-Lahn eG
  • Berufsbildende Schule Lahnstein
  • Kindertagesstätte St. Goarshausen
  • Mit der
  • Nassauischen Sparkasse
  • besteht diese Kooperation schon länger. Den Schülerinnen und Schülern soll so die Möglichkeit gewährt werden, im Unternehmen praktische Erfahrungen zu sammeln und sich frühzeitig Gedanken über die berufliche Zukunft zu machen. Schule und Unternehmen arbeiten bereits seit einigen Jahren in vielfacher Weise zusammen und wollen ihre Kooperation nun noch intensivieren.

    Unternehmensvertreter, Frau Mesletzky von der IHK und Schulleiter Harald Weise haben am 13. März die künftige Zusammenarbeit mit einer feierlichen Urkundenübergabe besiegelt. Die Schule kann dadurch ihre Arbeit auf die Anforderungen im Berufsleben stärker als bisher ausrichten, die Patenunternehmen können sich auf ihre künftigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einstellen und dazu beitragen, Wissen über komplexe wirtschaftliche Zusammenhänge zu vermitteln.
    Bausteine der Kooperationsvereinbarungen sind unter anderem: Betriebsbesichtigungen, Schülerpraktika, Bewerbungstrainings in der Schule, die Teilnahme an Schulmessen sowie die Gestaltung von gemeinsamen Unterrichtseinheiten.

    [Bilder >>]

    Betriebe, die Interesse an einer noch engeren Zusammenarbeit haben, können sich gerne an der Loreleyschule (06771/939310) melden.

    Weitere Informationen zur Berufsorientierung an der Realschule plus Loreleyschule finden Sie hier.